24.10.2017

Tradition trifft Moderne

Hotel Krone Post in Werneck mit elektronischer Schließanlage

Das traditionsreiche Hotel Krone Post im Zentrum von Werneck bietet fränkische Gastlichkeit und geschmackvoll eingerichtete Zimmer und Tagungsräume mit moderner Ausstattung. Im angrenzenden Gasthof wird den Gästen fränkische Küche serviert. Für eine optimale Organisation der Zutrittsberechtigungen setzt der Eigentümer auf die ausgezeichnete elektronische Schließtechnik von Uhlmann & Zacher.


Das Hotel und Gasthaus „Krone Post“ im Herzen von Werneck bei Schweinfurt liegt direkt gegenüber dem „Wernecker Schloss“. Werneck war neben Veitshöchheim eine der beiden Sommerresidenzen der Würzburger Fürstbischöfe. Das Hotel besteht seit 1850 und wird seitdem bereits in der sechsten Generation von Familie Wegscheid geführt. Für den Inhaber des Hotels mit Gaststätte, Tobias Wegscheid, war es wichtig, auf verlorene oder verlegte Hotelschlüssel schnell und effektiv reagieren zu können. Für den Fall, dass ein Hotelgast nun seinen elektronischen Schlüssel verliert, einen sogenannten Transponder, stellt dies kein Problem mehr dar. Die Berechtigung kann mit nur wenigen Klicks von dem betreffenden Transponder gelöscht werden. Die Transponder sind zur optimalen Organisation mit der jeweiligen Zimmernummer gekennzeichnet. Das neue elektronische Schließsystem passt zudem perfekt zum modernen Interieur Design der Hotelzimmer und Seminarräumlichkeiten.

Im Fokus lag eine effiziente und einfache Handhabung der Zutrittsorganisation. Das Hotel und die Gaststätte sind im Laufe der Zeit stetig gewachsen. Die Schließanlage wurde daher ständig erweitert, unterschiedliche Zentralschlüssel waren notwendig. Eigentümer Tobias Wegscheid legt großen Wert darauf, das traditionsreiche Gebäude auf eine fortschrittliche Art und Weise zu führen. Er genießt nun den Komfort einer einheitlichen elektronischen Schließanlage, die zudem problemlos erweiterbar ist.

Insgesamt wurden im Hotel- und Restaurantgebäude 64 elektronische Schließeinheiten durch die faciliteam AG eingebaut. Am häufigsten fanden hierbei elektronische Knaufzylinder sowie elektronische Türdrücker Anwendung. In die sechs Gästezimmer Business Plus wurden Sonderanfertigungen des elektronischen Türdrückers mit einer PVD-Beschichtung in der Farbe Gold montiert. Auch der elektronische Türbeschlag sowie die neue Generation des Wandlesers CX6132 wurden verbaut. 80 Transponder CX6333 mit der MIFARE® DESFire® EV1-Technologie sind im Einsatz. Dieses Leseverfahren entspricht dem aktuellsten Stand der Technik und Sicherheit und ist unter anderem auch deswegen das favorisierte Leseverfahren des unterfränkischen Herstellers Uhlmann & Zacher. Die Verwaltung der elektronischen Schließanlage übernimmt die Software Keyvi. Die gesamte Organisation der Schließanlage, wie die Vergabe der Berechtigungen, das Anlegen neuer Benutzer oder Benutzergruppen etc. kann auf diese Weise bequem über die intelligente Software vom PC aus vorgenommen werden.

Für ein Hotel mit Gaststättenbetrieb wie diesem überwiegen die Vorteile einer elektronischen Schließanlage. So können für jeden Transponder eigene Berechtigungen vergeben und diese zeitgesteuert und gruppenweise zugeordnet werden. Bei Bedarf können die Aktivitäten für eine sichere Nachvollziehbarkeit protokolliert und die Ereignisse der jeweiligen Transponder ausgelesen werden. Zudem ist bei einem Transponderverlust eine schnelle und unkomplizierte Sperrung der Zutrittsberechtigung möglich. Auf zusätzliche Anbauten an die bestehenden Räumlichkeiten kann nun flexibel reagiert und die Schließanlage problemlos erweitert werden.

Tobias Wegscheid selbst sagt über das neue elektronische Schließsystem: „Meine Mitarbeiter und ich sind sehr zufrieden mit dem neuen System. Die Modernisierung mit einer elektronischen Schließanlage war für uns der richtige Entschluss.“ Der Eigentümer des traditionsreichen Hotels würde sich angesichts des unkomplizierten Einbaus und der komfortablen Handhabung wieder so entscheiden.

Quelle: Security Insight, Augabe 5/2017

News & Termine